out.Serie

als gesamte Serie – öffentlich – bühne fasson: Lachen SZ

Lachen Copyright 2009 Roland Creative Commons
In Lachen SZ entstand in unter der Führung der bühne fasson ein breite Trägerschaft mit der Gemeindeschule Lachen, der Gemeinde Lachen, der KomIn-Kompetenzzentrum Integration Kt.SZ und der Travail.Suisse (Region ZG/SZ, um die ganze Serie in Lachen innerhalb eines Monats zu präsentieren). Die erste Veranstaltung wurde als öffentlicher Elternabend zum Thema Integration durchgeführt, die drei weiteren Folgen in den Räumlichkeiten der bühne fasson.
Die Präsentation der gesamten Serie wurde von einer thematischen Medienarbeit in Zusammenarbeit mit den Lokalzeitungen MarchAnzeiger/Höfner Volksblatt und Zürichseezeitung begleitet. Vorschauen und Berichte und eine kleine Serie von Portraits durch den iranischen Journalisten Nourzaman Riazi, welcher ein Geschichtenprojekt über Migration bei Maralam betreut, vervollständigte die ganze Serie.

begleitende Migranten-Portraits zur gesamten Serie in Lachen SZ

Weiterbildung 1 – im Bildungsbereich – öffentlich: Schulamt Kanton TG

Thurgau Copyright 2009 Simisa Creative Commons
Öffentliche Fachtagung: anders – und doch integriert. Das Amt für Volksschule und Kindergarten des Kantons Thurgau lud Maralam mit out. Angst fertig los ein, den Kickoff für die öffentliche Tagung anders – und doch integriert zu bestreiten. In der eintägigen Veranstaltung mit Forumtheater, Paneldiskussionen und Ateliers ging es um interkulturelle Arbeit in Thurgauer Schulen.

Weiterbildung 2 – im Bildungsbereich – geschlossen: Bildungsdirektion Kanton ZH

Zürich Copyright 2008 Rieser Creative Commons
Geschlossene Netzwerktagung: Sichtwechsel + Schulerfolg. Das Volksschulamt Zürich lud Maralam ein, mit dem Spielmodul out. Angst fertig los den Abschluss der Netzwerktagung Sichtwechsel & Schulerfolg für QUIMS-Schulen zu gestalten.

Weiterbildung 3 – in der Wirtschaft – halböffentlich: Travail.Suisse

Bern Copyright 2009 Aliman Ceative Commons
Halböffentliche Fachtagung der Travail.Suisse Arbeit und Integration. Die Travail.Suisse führte eine halböffentliche Fachtagung zu Intergration und Arbeit durch. Am Nachmittag wurde das Modul out.Swiss Code Of Best Practice-Verkauf mit den rund 70 Anwesenden Fachpersonen durchgeführt und gleichzeitig ein spezifisch auf die Arbeitnehmenden ausgerichtetes Programm in Zusammenarbeit mit Travail.Suisse vorgestellt. Daraus entstanden mehrere Veranstaltungen an anderen Orten.

Weiterbildung 4 – in der Wirtschaft – geschlossen: Migros Genossenschaftsbund

Migros Copyright 2006 Normalverbraucher Creative Commons
In einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Migros Genossenschafts Bund, ausgehend von der Abteilung life+work in Zusammenarbeit mit verschiedenen Migros-internen Abteilungen wurden Forumtheatermodule in verschiedenen Veranstaltungsformen eingesetzt.
Kadersensibilisierung: out. Swiss Code Of Best Practice. Teamgeist in allen Farben. Kämpfe in Schwarz und Weiss. Unter diesem Motto thematisierte eine interne Veranstaltung für Kader des MGB’s Chancen und Schwierigkeiten um Vorurteile und Offenheit, Kultur- und Sprachbarrieren, Diskriminierung, die zu Belastungen und Kosten führen. Die ungewöhnliche Form kam gut an, weil sie auf nicht berufsalltäglichen Kommunikationsformen aufbaut und daher einen offeneren und entspannteren Blick auf ein heikles Thema ermöglicht.
Branchenleiterkonferenz: Die Direktion des Human Resources Managements ermöglichte es, das gesamte Projekt den Personaldirektoren der M-Unternehmen an drei Branchenleiterkonferenzen vorzustellen und ein Spielmodul durchzuführen. (Unternehmen der Industrie, der Dienstleister und der Genossenschafter).
Aus diesen beiden Aktivitäten entstanden spätere verschiedene Ableger und Projekte in verschiedenen Migrosabteilungen.

Weiterbildung 5 – in der Wirtschaft – geschlossen: SECO

Bern Copyright 2009 Simiska Ceative Commons
In zwei Veranstaltungen organisiert vom Verband Schweizerischer Arbeitsämter VSSA und dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO war eine Maralam Aufführung von out. Schlupfloch unter dem Titel „Treat me gender“ in der Tagesstruktur der geschlossenen eintägigen Weiterbildung eingebunden. Es richtete sich an RAV-Berater und BeraterInnen zur Sensibilisierung der Genderthematik. Als Kick-off und Anwärmung bestritt Maralam mit dem Forumtheater den Morgen. Der Nachmittag galt thematischen Arbeitsgruppen und Plenumsauswertungen. Die Einbindung von Maralam Forumtheater-Modulen in eine ganztägige Fortbildung im geschlossenen Rahmen, erweist sich immer wieder als sehr fruchtbar.
Der Wechsel zwischen kognitiven und intellektuell vermittelten Inhalten einerseits und emotionaleren, ganzheitlicheren Spielformen andererseits, welche trotz zum Teil schwierigen Themen auch mit viel Humor und Gelächter verbunden sind, ergibt immer wieder, dass der grösste Teil der Teilnehmenden beschwingt und angeregt nach Hause gehen.

Projektwochen 1 – im Bildungsbereich – halböffentlich: Mittelschule Schiers

Schiers Copyright 2008 Michael Creative Commons
Die evangelische Mittelschule in Schiers öffnete ihre Tore für drei Thementage Migration, Rassismus, Integration. Rund achtzig SchülerInnen wurden am Morgen des ersten Tages zu Teilnehmenden im Spielmodul out.Angst fertig los. Die morgendliche, spielerische Auftakt war die Basis für zwei weitere Arbeitstage mit den SchauspielerInnen von Maralam. Eigene Meinungen, Erlebnisse, Ideen der SchülerInne wurden zur Grundlage für eigene Auseinandersetzung und Kreation von Szenen.

Projektwochen 2 – im Bildungsbereich – halböffentlich: HSA Luzern

Luzern Copyright 2005 Wittwer Creative Commons

Institutionen 1 – im Bildungsbereich – öffentlich: Schulbehördenverband GR

Schiers 2 Copyright 2008 Michael Creative Commons
Die evangelische Mittelschule in Schiers öffnete ihre Tore für drei Thementage Migration, Rassismus, Integration. Rund achtzig SchülerInnen wurden am Morgen des ersten Tages zu Teilnehmenden im Spielmodul out.Angst fertig los. Die morgendliche, spielerische Auftakt war die Basis für zwei weitere Arbeitstage mit den SchauspielerInnen von Maralam. Eigene Meinungen, Erlebnisse, Ideen der SchülerInne wurden zur Grundlage für eigene Auseinandersetzung und Kreation von Szenen.

Begleitende Migranten-Portraits zum Herbstanlass in Chur GR

Institutionen 2 – im Bildungsbereich – geschlossen: Herbsttagung FiF – Zürich

Zürich Copyright 2008 Caviglia Creative Commons
Die Herbsttagung der Fachstelle für interkulturelle Fragen der Stadt Zürich FiF - heute Integrationsförderung der Stadt Zürich - ist gedacht einerseits zum persönlichen Treffen und Austausch und zur Information von anstehenden Themen und Vorstellen von laufenden Integrationsprojekten. Maralam bestritt den stimmigen Abend und Abschluss der Tagung im Bernhard Theater in Zürich vor rund 300 TeilnehmerInnen.

Elternabend – im Bildungsbereich – halböffentlich: Rosenegg – Kreuzlingen TG

Kreuzlingen Copyright  2005 Stefan Creative Commons
In Kreuzlingen verband das Schulzentrum Wehrli/Rosenegg mit seinem Leiter Hans-Jürgen Michael die Forumtheateraufführung „Angst fertig los“ mit einem Elternabend und einem Abendfest mit Essen und Trinken. Verschiedenste MigrantInnen-Vereine beteiligten sich an der Organisation und Durchführung des Festes.
Eine Traumkombination von Essen, interaktivem Theater zu aktuellen Integrationsfragen und allgemeiner Begegnung von Eltern- und Lehrerschaft untereinander kam an diesem Anlass zum Tragen. Über dreihundert Teilnehmende – vom Mitgliedern verschiedenster MigrantInnen Vereine über Eltern- und Lehrerschaft versammelten sich für diesen Abend. Der im wahrsten Sinne des Wortes „Fest Elternabend-Fest“ wurde von einer kleinen Portraitserie über lokale MigrantInnen in der Thurgauer Zeitung begleitet. Diese öffnete dem iranischen Journalisten Nourzaman Riazi, welcher ein Geschichtenprojekt über Migration bei Maralam betreut ihren Platz für die zwei Geschichten.
Abgerundet wurde die gesamte Veranstaltung mit einem internen Weiterbildungstag für die LehrerInnen.

Begleitende Migranten-Portraits zum Elternabend in Kreuzlingen TG